Anime-Freunde
Hey bitte Anmelden oder Login

Chaoster Die Geschichte

Nach unten

Chaoster Die Geschichte

Beitrag  Bywlo Makto am So Mai 30, 2010 5:05 pm

Hey Leute, ich habe selbst ein Forum. Es geht um ein Dorf namens Chaoster das von einem bösem König namens Korxus zerstört wurde. Die Helden dieser Geschichte spielen ich und ein paar freunde. Agema Makto der König, Rene der Bauer und Jaqculine der Engel. Ich werde in diesem Thema schreiben was wir zu einem ganzen Buch machen werden nacheinander bekommt ihr mehr und mehr aus dieser Mystischen Welt doch erstmal...

Einst war das schwarze Universum und ein einziger riesiger Stern. In ihm waren die Götter, Gottgeschwister, Titanen und der Obergott zusammen gekommen um eine neue Welt zu schaffen, als je eine war oder wird. Der Blaue Planet die Erde sollte an diesem Tag geschaffen werden. Erst schuffen die Gottgeschwisster Eistis, Okanius, Monares und Aistralus das Land. Dann schuffen die Götter Markosus und Monokales das Drahtmeer und den heiligen Ozean. Farmos und Wütorna errichteten zwei Städte und Naschasak die Donnertürme. Morfus, ein starker und gutartiger Gott, schuf eine Turmstadt die von großem Ausmaß war. Die Titanen Mormarianus, Mormotor, Morionus, Morkasil, Harfos und Chaoster erschuffen Städte. Gigas erschuf acht Inseln, für Dinoartige Geschöpfe die ihm ähnlich waren. Und der Obergott Arnogott, schuff die Lebewesen und eine Insel. Alle haben sich für uns geopfert damit die Stunde Null für uns schlug... Doch die Menschen waren teuflisch. Sie töteten ohne Grund und bauten Gebiete. Die Lebewesen die ihnen nicht geheuer waren nannten sie Monster, dabei waren sie selbst diese sogenannten Monster. Sie schuffen auch einen Künstlichen Gott: Laboras... Doch es gab auch Menschen die nur in der Not töteten. Gutartige Menschen.

Titanen:
Chaoster: Dämon
Gigas: Dino
Harfos: Wasserschlange
Mor-: Geist
(marianus)
(motor)
(ionus)
(kasil)

Obergott:
Arnogott: Fels/Drache/Ritterlich

Gottgeschwister:
Eistis, Okanius Monares, Aistralus: Menschenartige Gottheiten

Götter:
Morfus:Wolf
Farmos:Malwurf
Wütorna:Skorpion
Naschasak:Tiger
Monokales:Krake
Markosus:Hai

Künstlich:
Laboras: Maschine
avatar
Bywlo Makto

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 30.05.10

http://chaoster.forumotion.com

Nach oben Nach unten

Re: Chaoster Die Geschichte

Beitrag  Bywlo Makto am Di Jul 06, 2010 11:33 pm

Mit schweren schritten in einer gewöhnlichen Rüstung kommt der König alleine an den Tresen...

"Kann ich ihnen helfen, eure Majestet?" fragte der Barkieper mich. "Ein Wasser, mehr nicht, achja! Du kannst mich Agema nennen." antwortete ich. "Nicht viel los, hmm? Ich frage mich ob Chaoster überhaupt mal eine große Nummer wird... Seit dem dieser Korxus da ist, traut sich niemand mehr in unsere Stadt..." sagte der Barkieper als er mir ein Wasser abfüllte."Kein Wunder! Der hat die halbe Stadt mit seinen Orks überrumpelt..." "Hier dein Wasser!""Danke!" sagte ich zum Barkieper und es wurde wieder ruhig. Plötzlich plazte irgend ein Bauer überglücklich rein und kam zum Tresen "Hey Leute!" sagte er "Ein Bier hätte ich dann mal gerne! Hey sie sind doch der König! Was für eine Ehre! Ich bin Rene!""Aha, und woher kommst du?" fragte ich ihn "HA! Was für ne bescheuerte Frage! Ich wohne hier in Chaoster! Aber das spielt jetzt keine Rolle, ich erzähle euch mal was mir passiert ist:
Ich bin zu den Kühen auf die Weide gegangen um dort eine zu melken mir viel aber auf das diese fehlte also durchsuchte ich die ganze Weide. Ich fand sie tot auf und zwar mit einem Wolf!" sagte Rene "Und was dann?" fragte der Barkieper...

Ich gebe weiter an Rene.

"Ich zog mein Schwert und stach ihm in den Bauch. Er hat geblutet aber mich auch Verletzt. Und dann habe ich ihm mit roher Gewalt in den Hals gestochen, er ist dadurch qualvoll gestorben." sagte ich und trank etwas von meinem Bier. Plötzlich fragte mich der König ob ich mit ihm raus gehen wollte um mit ihm zu trainieren, natürlich sagte ich ja und trank mein Bier sofort aus. Später gingen wir dann auf die Trockenwiese und kämpften gegen Monster!

Ich gehe weiter zur Trockenwiese und übergebe an Agema Makto.

Mit seiner richtigen Rüstung und seinem Dämonenschwert kommt der König und sein Freund Rene in einer gewöhnlichen Dunkelritter-Rüstung und einem Einhandschwert auf die Trockenwiese.

Viele Pipops und Riesengrashüpfer waren zu sehen. Nach einer weile sahen wir ein Mädchen trainieren. Wir gingen zu ihr und ich fragte sie nach namen. "Ich heiße Jacqueline, aber ihr könnt mich auch Jacky nennen!" antwortete sie und zu dritt trainierten wir weiter. Plötzlich kam ein Zwergriese vorbei. Der dachte das wir sein Teretorium angreifen und wollte uns töten... Wir versuchten ihn zu beruhigen doch er hörte nicht zu. Dann nahm er mich in die Mangel. Er drückte mir in seiner Faust langsam die Luft ab und sah keine andere wahl als ihn zu rufen meinen Dämon Chaoster. Er war mein Haustier, und das Symbol dieser Stadt. Er tötete den Riesen und rettete uns alle. Doch dann sahen wir das Jacky verschwunden war. Sie wurde in den Dornenwald geschleudert...

Ich gebe ab an Jacky und gehe mit Rene in den Dornenwald.

Jacky wurde in den Dornenwald geschleudert und knallte ausgerechnet in einen Dornenbusch.

"Au, na toll ich blute..." sagte ich und langsam wurde mir schwindelig. Plötzlich hörte ich eine stimme: "Hey runter von mir!". Danach sah ich nur noch wie eine Schwarze gestalt mich angriff und ich viel in onmacht.

Ich gebe ab an Agema Makto.

Agema und Rene kamen so schnell wie es ging zu Jacky.

"JACKY!" schrie ich doch sie antwortete nicht. Wir zogen unsere Schwerter und griffen den Dornenbusch an. Er schoss seine Giftstachel auf uns. Wir wichen die ganze Zeit aus. "Jetzt reichts!" sagte ich und Rene fragte was ich vorhatte. "Ich werde jetzt zu ihm stoßen!" sagte ich. "Das ist zu gefährlich!" meinte Rene, doch das hörte ich nicht mehr. Mein Schwert dampfte plötzlich und ich rannte auf den Dornenbusch zu und stach so tief wie möglich in seine Brust. Aus den Ritzen kamen Lichtstrahle und der Busch expldierte... Als ich ihn besiegte hatte, hatte ich nur noch wenig Kraft. Plötzlich stand der Dornenbusch wieder auf... "Rene, bring Jacky in ihr Zimmer. Ich kümmere mich schon um den!" "Ja, mach ich! Aber..." "KEIN ABER! Mach schon!" und darauf rannte Rene mit Jacky auf dem rücken in ihr Zimmer. "Das ist dein Ende!" sagte ich zum Dornenbusch "Das ich nicht Lache!" sagte der Dornenbusch und griff mich an. Ich sprang über in drüber und schoss mit einem Bogen Pfeile in den Riesen. Den scheinte das aber nicht zu kümmern. Ich war immer noch sehr schwach und mir war etwas schwindelig. Der Dornenbusch gab alles um mich zu töten. Ich wich nur aus und stach manchmal auch zu... Dann, spürte ich nur noch wie mich tausende von Stacheln durchbohrten... es wahren die Dornen, sie sind durch meine Rüstung in meine Haut gedrungen und vergifteten mich. Langsam starb ich... mein Körper löste sich auf.

Ich gebe an Rene in Jackys Zimmer ab und bin tot.

Auf dem Rücken von Rene wurde Jacky in mein Zimmer gebracht.

"W... wo bin ich?" fragte ich als ich wieder erwachte. "Ruhig sie sind in ihrem Zimmer!" sagte eine Stimme "Ich bin Max, der Arzt! Ihr Freund Rene hat sie hierher gebracht." "OK..." sagte ich und schloß wieder die Augen. Ich schlief wieder ein und träumte davon das Agema getötet wurde, und zwar von dem Dornenbusch der mich umbringen wollte... Ich schoß hoch und schrie: "AGEMA NEEEEEIIIIN!" "Ruhig Jacky!" sagte Rene. "Wo ist Agema?" fragte ich ihn. "Weiß ich nicht... er ist schon seit Stunden nicht mehr hier..." meinte Rene. Draußen war es schon stockdunkel. (Was ist mit ihm?) dachte ich...

Ich gebe ab. Egal wer. Hauptsache Agema kommt zurück.

Bewustlos liegt der König ich auf dem Boden der Fabrik...

"Wo bin ich? Was ist passiert?" fragte ich. "In meinem reich dem der toten! Ich bin totengott Palone!" sagte ein Vampir und griff mich an.Ich zog mein Schwert und ämpfte gegen ihn.Er wehrte sich heftig. Plötzlich bis er mir in den Arm und und stach ein Dolch in mein Herz. Mein ganzer Körper färbete sich schwarz und ich bekam spitze Vampirzähne. Fies Lachte ich mit Palone und war auf einmal böse. Doch dann zog ich mein Schwert und stach es in Palones Kopf. Mein Körper war plötzlich normal. Ich hatte aber immernoch Vampirzähne und schwarze Zähne. "Leg dich nicht noch einmal mit dem Dämonenkönig von Chaoster an!" sagte ich. "DU?! Du bist der Dämonengott des Titanes Chaoster?! Unglaublich..." meinte der und starb... Ich war trotzdem noch dort gefangen, doch nicht mehr lange! Ich flog durch eine Scheibe der Fabrik nach Chaoster zurück!

Ich lande in Chaoster und renne in Jackys Zimmer.

Humpelnt ging der König in die Stadt rein. Er ging bis in Jackys Zimmer.

"Agema?! Was ist passiert?" fragte Jacky. Ich erzählte ihnen was passiert ist. "Wie in meinem Traum... Und das alles nur um mich zu retten?" fragte mich Jacky darauf "Ich habe auch was zu erzählen: Ich bin auch aus Palone´s Fabrik geflüchtet... Er wollte mich töten da bin ich weggerannt..." Ich konnte es einfach nicht fassen: Jacky ist ein Engel! Plötzlich kam ein Lauter Knall von draußen. Als ich Raus sah waren überall Orks! Wir rannten raus und schickten alle in die Clanhalle. Leider waren wir die einzigen kampffähigen Leute in Chaoster also mussten wir ach in die Clanhalle... Als ich die Stadt brennen sah und die Orks maschierten, dachtew ich an den Tot meiner Eltern... Ob sie wohl auch in Palone´s Fabrik sind...

Ich gebe ab und die Stadt brennt. Wir sind alle in der Clanhalle.

Bedrückt sah ich aus dem Fenster... Überall im Saal baute sich mehr und mehr trauer auf... Alle Leute weinten, ganze Familien waren dabei... Die kleinen wussten nichts, sie weinten vieleicht um ihre Spielzeuge oder weil ihre Eltern weinten... Schrecklich... Ich sah den König wie er an sich selbst zweifelte, er sagte er wär der schlechteste König der Welt. Ich ging hin und sagte ihmdas es nicht seine Schuld sei "Korxus ist das Problem!" sagte ich ihm. "Du hast Recht! Ich glaube wir sollten mal jemanden Besuchen! Hier kommen wir, KORXUS!"

Ich gehe mit Agema und Jacky über die Trockenwiese durch Palones Fabrik zum Panik Sea.

Der König, Jacquline und Rene liehen sich ein Boot um über den See zu kommen.

Mitten auf dem See wurden wir von einer Riesigen Seeschlange angegriffen. SIe war gro? schuppig und hatte den Kopf eines Hais im Maul den sie kürzlich gegessen hatte. Rene kletterte an den Schuppen an ihrem Hals hoch. Ich sprang einfach nur auf ihren Kopf und erstach sie. Um die nächste kümmerte sich Jacky, wieder versuchte Rene an ihr hochzuklettern um sie zu töten. Mir fiel auf das er nach jeder Seeschlange neidisch wurde. Als ich ihn darauf ansprach, schrie er mich an und ging unter Deck. Ein paar Stunden später waren wir immernoch auf hoher See. Plötzlich Schlugen hohe Wellen hoch und das Schiff gerieht ins Schwanken. Eine riesige rote Seeschlange versuchte uns zu verschlingen. Sie zog das ganze Schiff unter Wasser. Jacky und ich konnten entkommen und schwammen an der Oberfläche. Nur Rene War noch unten. Ich tauchte runter um ihn zu befreien. (Was wohl bei ihm vorgeht..) dachte ich.

Ich gebe an Rene ab!

In meiner Kajüte wurde es immer stickiger und feuchter. Als ich an die Tür ging und sie öffnete erdrückte ein enormer Wasserdruck mich. Ich bekam keine Luft mehr aber versuchte raus zu kommen... Als ich an Deck kam sah ich die riesige Seeschlange... Als ich mein Schwert ziehen wollte sah ich Agema. Er kam hier her... Nur kurz sah ich weg. Er war weg! Mir wurde schwindelig, mehr und mehr... Dann, sank vor meinen Augen das Schwert von Agema runter und mir war klar das die Schlange ihn verschluckt hatte. Ich wurde stocksauer. Ich zog mein Schwert und tauchte schneller und schneller der Schlange hinterher. Ich stach mein Schwert in den Hals der Schlange und warf sie hoch über Wasser. Über der Oberfläche stach ich mit einer giftigen Klinge immer wieder in sie ein. Sie spuckte Agema wieder aus und war tot. Wir schwammen an Land und waren froh wieder sicher zu sein.

Ich gebe ab an einen von euch usw

In nassen und schweren Klamotten und ohne Proviant und Geld, gehen die drei über den Donnerplatz.

"So ein mist! Unser Boot ist gesunken, das Geld zerfezt und unser Proviant ist durchnässt.." sagte Rene wütend "Das ist alles die schuld dieser doofen Riesenseeschlange!" "Mit sowas muss man rechnen wenn man über den Panik-sea fährt..." meinte Jacky um ihn zu beruhigen nachdem sie von ihrem Rundflug wieder landete "Der ganze Platz ist eine Wüste aus Metall... sogar die Kakteen und der sand sind aus Metall... Es sind zwar überall Blitzratten und kleine Edelskorpione zu sehen aber sonst nichts..." "Ist hier denn nichts zu trinken???" fragte Rene sie "Ja es gibt ne Lavaquelle!" war ihre antwort. Nur ich sagte nichts, mir war dafür viel zu heiß... Lange zeit wanderten wir über das heiße Metall. Nach einiger Zeit fiel ich in die warmen Metallspähne und in Onmacht. Die anderen bemerkten garnicht das ich nicht mehr da war und fielen später auch in onmacht...

Ich gebe ab wenn ihr überhauptmal wieder online kommt...

Als ich wieder aufwachte war ich unter massen von Metallspähnen begraben... Ich stand auf und sah das ich nicht allein war... Vor mir stand ein Riesenskorpion aus Metall. Plötzlich stach er zu. Ich zog mein Schwert und werte seinen angriff ab. Gift gegen Gift, unglaublich! Ich schlug mit einem Gifthieb zu und sah zu wie er mein Gift absorbierte. Ich sprang hoch und versuchte ihm in den Kopf zu stechen. Doch welchen? Das Vieh hat fünf davon... Ich schnitt ihm den ersten ab, den zweiten zerstückelte ich, den 3 und 4 warf ich mit Pfeilen ab. Der letzte aber biss mich. Ich war in seiner Mangel... Ich stach die ganze Zeit in seine Zunge doch das brachte nichts... aber dann! Vom Himmel stürzten zwei gestalten und erlegten das Monster, es waren...

Ich gebe ab an einen von euch achja Agema ich bin online Very Happy

Immernoch ging ich durch die Wüste und suchte die anderen beiden, vergeblich. Als ich weiterging sah ich den Rand der Wüste ich rannte hin und sah Jacky, sie saß auf dem Boden und weinte... Vor ihr lag eine tote Person. Als ich erkannte wer es war konnte ich es nicht glauben... es war... Rene... völlig zerkratzt und voller Blut lag er mit zerissen Sachen auf dem Boden. Rene war tot, zerkratzt und zerfetzt von wilden Assfalkenlag er nun vor mir. Ausgerechnet der Freund der mir das Leben gerettet hatte... Ich fiel auf die Knie. Tränen kullerten über mein Gesicht. Weinte ich etwa. Plötzlich fing es an zu regnen. Jacky legte ihre Hand auf meine Schulter und sagte "Komm, wir müssen weiter." Ich stand auf und wir gingen weiter...

Ich gebe ab an Jacky, achja wir sind in der Hafenstadt...

Mit nassen Klammoten stampften wir durch die Straßen der Hafenstadt. Agema kaufte ein Boot und wir fuhren nach Harfos.

Ok das wars viel gab es nicht. also dann geb ich ab.

Als wir in Harfos ankamen war ich Seekrank. Auf der fahrt gab es nichts... Niemand war da. Alles hier war leer. Wir gingen weiter und trafen ein paar Leute. Sie griffen uns an. Leider mussten wir sie töten... als wir zu unserem Boot zurück schauten waren viele Leute am Werk unsere Sachen zu nehmen. Doch wir gingen weiter...

Für mich gab es auch nicht viel zu schreiben also geb ich ab.

Als wir ankamen griffen die Orks uns sofort an. Agema bekam einen Pfeil ab. Da es zu viele waren mussten wir in den Turm...

geb ab

Jacky und ich rannten so schnell wie möglich hoch zu Korxus. Als wir ankamen sagte er: "Ich habe euch schon erwartet!" "Reden wir nicht um den heißen Brei rum!" schrie ich "DAS IST DEIN ENDE!" "Was ist den mit dir los kleiner Bruder?" fragte er mich. Erstaunt guckte Jacky mich an "Ihr seid Brüder?" ich krigte das nicht mit weil ich schon kämpfte. Jacky half mir... doch das brachte nichts. Korxus war zu stark. Plötzlich erschien ein großes Licht. Es war der Gott Morfus! "Schnell!" sagte er "Rennt weg ich kümmere mich um ihn!" mit einem Nicken bedankte ich mich bei ihm und rannte dann Jacky nach. Auf der Treppe hielt ich an "Komm schon Agema! Wir müssen hier weg!" meinte Jacky "Nein! Ich muss ihm helfen!" "Er ist ein Gott der schafft das schon!" einen Moment war Stille. Dann! Ein Heer aus Bauern und Kriegern kämpften gegen die Orks! Eine riesige Schlacht! Der größte Krieg! Ein Weltkrieg! Plötzlich, knallte es über uns. Es war eine Riesige Explosion. Danach sah ich nur noch wie Morfus der Gott Runter fiel und auf dem Boden aufkam... Morfus... war tot! Ich war super wütend und rannte hoch. Ich sah meinen Bruder Korxus und griff ihn sofort an. Jacky hatte andere Probleme. Sie musste gegen Gigas kämpfen! Ich sah es nicht hörte aber wie sie starb... Ich rammte mein Schwert nach vorne aber merkte auch wie eine Klinge mein Herz durchborte. Wir erstachen uns gegenseitig... das war das Ende

THE END

Die Schlacht ging weiter und viele Menschen starben. Die Helden Agema, Rene und Jacky waren alle tot... Doch auch Korxus der Böse Heerscher war tot. Dies geht an alle Menschen, die ihr Leben für diese Welt opferten, und vor allem, an Morfus, meinen besten Freund... Doch zu welchem Preis mussten sie Sterben? Ich Danke trotzdem allen...
In liebe Chaoster



feat.
Agema Makto-Cedrik Bywaletz
Jacquline-Jacqueline Bywaletz
Rene-Dennis Bywaletz

Die Geschichte geht weiter:
chaoster.aktiv-forum.com
avatar
Bywlo Makto

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 30.05.10

http://chaoster.forumotion.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten